Du willst ganz sicher gehen? Dann empfehlen wir dir eines unserer  Vacuum-Modelle! Diese Skischuhe werden u.a. durch ein Erwärmen der Schale exakt an deinen Fuß angepasst. So stimmt der Schuh einerseits perfekt mit der Länge und Breite deiner Füße überein und andererseits werden die Druck- und Belastungszonen optimal aufgegriffen. Das Fahrgefühl mit so einem Schuh? Muss man einfach erlebt haben!

Abgesehen davon wollen wir dir noch ein paar Tipps mit auf den Weg geben, worauf du beim Anprobieren von Skischuhen ganz grundsätzlich achten solltest:

  • Die Füße werden untertags größer; am größten sind sie nachmittags. Das ist also die ideale Tageszeit, um neue Skischuhe anzuprobieren.
  • Trag am besten gleich bei der Anprobe deine Skisocken, um möglichst realistische Verhältnisse zu schaffen.
  • Zwischen den Zehen und dem vorderen Teil des Innenschuhs sollte ein bisschen Spielraum bleiben, wenn du in die Knie gehst. Sobald du aufrecht stehst, sollten deine Zehen den vorderen Bereich des Innenschuhs berühren.

Und der wohl wichtigste Rat zum Schluss: Es zahlt sich nicht aus, Skischuhe „vorsichtshalber“ zu groß zu kaufen. Denn der Innenschuh weitet sich beim Tragen leicht aus, sodass ein zu groß gewählter Schuh früher oder später nicht mehr richtig sitzt. Nur die Schnallen enger zu stellen, ist dann übrigens auch keine Lösung, so hemmst du nämlich nur die Durchblutung der Füße. Denn ein passender Schuh lässt einen eindeutig um eine Klasse besser fahren.

Du siehst: Es ist eindeutig keine Magie, die richtigen Skischuhe zu finden! Und trotzdem fühlt es sich fast schon magisch an, mit einem Dreamteam aus Ski und Schuh unterwegs zu sein – aber was reden wir noch groß, das probierst du am besten gleich selbst aus!